Juni 26, 2015

LIEBLINGSLINKS #11: Oh, du süsser Rosenmond...

LIEBLINGSLINKS #11: Oh, du süsser Rosenmond...Der längste Tag und die kürzeste Nacht ist schon wieder vorbei. Die Schatten werden wieder länger. Der Himmel küsst die Erde und Frau Sommer zieht ein. Zumindest sollte sie das. Die nächsten Tage sieht es hier im Süden auch gar nicht so schlecht aus und wir nützen gerade jede freie Minute zum Sonnenstrahlenfangen. Das Sammeln längst vergessener Worte hat mich auch weiter in seinen Bann gezogen. Gerade habe ich ein wunderbares Synonym für den Juni gefunden...oh, du süßer Rosenmond...klingt viel magischer und verführt zum schönen Nichtstun da draußen, wenn sie dann scheint...die liebe Sonne. Einfach nur an Rosenblüten schnuppern, die Schäfchenwolken zählen und ganz im hier und jetzt sein. Zwischendurch selbstgemachte Zitronenlimonade schlürfen, Barfuß durch den Sand springen, die Zeit einfach Zeit sein lassen und Regenbogenträume für die malen, die gerade ein bisschen mehr Glück brauchen. Auf die Sehnsucht hören, ihr Raum geben und dem Leben entgegen lieben...denn wie hat Mascha Kaleko so schön in Worte gefasst:


Ich freue mich,das ist des LEBENS SINN,
Ich freue mich vorallem,
Dass ich bin.

(Mascha Kaleko)



LIEBLINGSLINKS #11: Oh, du süsser Rosenmond...LIEBLINGSLINKS #11: Oh, du süsser Rosenmond...LIEBLINGSLINKS #11: Oh, du süsser Rosenmond...LIEBLINGSLINKS #11: Oh, du süsser Rosenmond...


Oh ja, liebste Kleines Freudenhaus...ich schicke dir unsere Regenbogenträume in den Westen und ganz viele Küsse dazu...unsere Herzen fliegen mit und hoffentlich können sie ein kleines Lächeln auf euer Gesicht zaubern...das Wünschen bleibt...für immer...alles Liebe...deine Südenschnitte...


Der Klick ins Glück ist auch dabei...

auf ein wunderbares letztes Junisonnenwochenende...wir lesen uns bald wieder...habt's fein...




+ JASMINWONG...Treffen in Down Under + JASMINWONG...Meet us in DOWN UNDER
+ Summerdreaming mit DEMETRIAPROVATAS + Summerdreaming mit DEMETRIAPROVATAS
+ Ich schenk DIR ein Lachen, liebste L...I will give you a smile, dearest L ...
+ Und IST DAS LEBEN NICHT SCHÖN? + and IT´S LIFE NOT WONDERFUL?
+ HEY LITTLE FIGHTER soon things... +HEY LITTLE FIGHTER soon things... 
+ MUSTERhaftes erleben mit JOELBEAR + PATTERNlove with JOELBEAR
+ Sommer, Beeren...ein Glück, MADELINE LU? + Sommer, Beeren...ein Glück, MADELINE LU?    
+ E penso a te von LUCIO BATTISTI...immer schön + E penso a te von LUCIO BATTISTI...lovley


(images by frauheuberg 2015, quote by MASCHA KALEKO music by LUCIO BATTISTI via youtube)

Juni 21, 2015

LIEBLINGSLINKS #10: Everyone has Ocean´s to fly...

LIEBLINGSLINKS #10: Everyone has Ocean´s to fly...Amelia Earhart war eine kluge und sehr mutige Frau, als sie sich damals entschieden hat ihren ganz eigenen Weg als Flugpionierin zu gehen. Sie war begeistert von einer Sache, der sie ihre ganze Aufmerksamkeit und Leidenschaft schenkte. Und sie hatte den Mut trotz aller Widrigkeiten und Hindernisse ihren Traum zu leben. Natürlich ging sie dabei bis zum Äußeren und noch heute lässt ihr Verschwinden viel Freiraum für Spekulationen offen. Kurz vor ihrem 40. Geburtstag verschwand sie damals mit ihrem Flugzeug beim Versuch als erster Mensch die Erde am Äquator zu umrunden. Ihre Geschichte hat mich schon als Siebenjährige unheimlich fasziniert und mich immer darin bestärkt, daß man manchmal aller Vernunft entgegen seinen Träumen und seinem Herzen folgen sollte, egal wie unsinnig und verrückt sie in diesem Moment auch scheinen mögen. Wenn wir es nicht probieren, werden wir nie wissen, ob es uns glücklich gemacht hätte und die Gedanken an diese verpassten Chancen bleiben. Unsere Tage auf diesem Planeten sind endlich und die Zeit, die wir haben, sollten wir nicht nur mit Nachdenken und Abwägen verbringen, sondern uns hier und da einfach aus unser Komfortzone bewegen und auf unser Bauchgefühl hören. Denn vielleicht haben wir morgen keine Gelegenheit mehr dazu.

Zu schnell kann alles anders sein...zu schnell alles vorbei...

LIEBLINGSLINKS #10: Everyone has Ocean´s to fly...LIEBLINGSLINKS #10: Everyone has Ocean´s to fly...

Das nehme ich schon sehr lange für mich mit und wenn man das irgendwann verinnerlicht hat, dann wird das LEBEN viel leichter. Man wird so dankbar für alles, was man hat und mutiger in seinen Entscheidungen, weil man um dieses Glück jederzeit beraubt werden kann.

Meiner lieben Jules vom Kleines Freudenhaus entsprechend, gehen deswegen auch heute meine Gedanken und Wünsche an Ihre Familie, die wieder einmal so willkürlich und unvorhergesehenen vom Schicksal heimgesucht wurde.

"Ja, liebste Lina, gibt ja nicht das WÜNSCHEN auf!!!"

Für DICH und deine Lieben haben wir heute einfach mal ins Glück geklickt und schicken euch ganz viel Kraft und Liebe...wir denken an euch...alles Liebe...



Hier unsere Klicks für diese Woche...


+ Kleine Musikfreunde für DICH!!! + Little Music friends for YOU!!!
+ HELLO WONDERFUL, lass uns spielen!!! + HELLO WONDERFUL, let us play!!!
+ Jeden Tag ALITTLEGOODNESS... + Everyday ALITTLEGOODNESS...
+ Farbenfrohe Tage mit ARTBARBLOG + colorful days with ARTBARBLOG
+ TIC, TAC,TOE...macht DICH froh!!! + TIC, TAC, TOE...makes you happy!!! 
+ Hallo, meine kleine Meerjungfrau!!! + Hello, my little Mermaid!!!
+ Handmade Glück mit ANADZIENGEL + handmade happiness with ANADZIENGEL
+ einer unser Lieblingssongs für DICH, Lina!!! one of our favorite songs for you, Lina!!!


(images by frauheuberg 2015, music by Anna Dirkx via bandcamp)

Juni 13, 2015

LIEBLINGSLINKS #9: Von Sommerfrische und fast vergessenen Wörtern

LIEBLINGSLINKS #9: Von Sommerfrische und fast vergessenen WörternWenn ich im Leben wirklich etwas verfallen bin, dann wohl den Zeitschriften beim Händler um die Ecke. Ungelogen ich fahre auch bei uns an den Bahnhof um mir ein bestimmtes Magazin zu kaufen, was es sonst im Supermarkt nicht gibt. Wenn ich auf Reisen bin, dann zieht es mich irgendwann auch in diese kleinen Tabakläden und ich blättere begeistert durch die dort angebotenen Zeitschriften. Natürlich könnte ich im Zeitalter der Digitalisierung alle diese spannenden Magazine auch via iPAD und Smartphone lesen, aber das wäre nicht das Gleiche. Ich gebe zu da bin ich hoffnungslos altmodisch

Nun ja, letzte Woche habe ich mir dann doch auch mal das Magazin "SALON" gekauft...

"Das Magazin für Gastlichkeit, Tischkultur und Lebensart" ...wie es vom Herausgeber bezeichnet wird...Alte Werte, neue Ideen...dafür steht SALON... Ein Heft, das Traditionen liebt, ohne altmodisch zu sein." (written and found in the Editorial of SALON, for G+J Living & Food GmbH, copyright all rights reserved)

LIEBLINGSLINKS #9: Von Sommerfrische und fast vergessenen Wörtern

SALON und ICH...das könnte passen, dachte ich und nahm kurzerhand das Magazin mit. Später zu Hause lass ich dann den großartigen Essay von Lea Singer über das fast vergessene, aber so himmlisch klingende Wort Sommerfrische und ihr Plädoyer für diese Orte, denen wir schon in den Sommertagen unserer Kindheit verfallen sind. Sofort dachte ich an meine Schwestern und mich, an aufgeschlagene Knie vom in den Bäumen klettern bei meiner Großmutter am Bodensee, von den blühenden Johannisbeersträuchern in ihrem Garten, von klebrigem Zuckerbrot und Tomatensalat, der bei ihr am See zum Erstaunen unserer Mutter immer besser schmeckte. Diese herrlichen endlosen Tage, von denen man am Morgen nicht wusste, was für neue Abenteuer sie einem bescheren würden. Ich erinnere mich an den Strohhut meiner Großmutter und ihre Laute an der Wand und auch sie hatte mir von ihren Erlebnissen in der Sommerfrische erzählt. 

Das Wort ist mir also nicht unbekannt und es hatte auch für mich immer etwas Magisches und Zauberhaftes. In die Ferien fuhren alle, in die Sommerfrische an den See fuhren wir. "Das Glück der Sommerfrische" liegt wohl in der Nähe, wie Lea Singer so schön beschreibt. Ein Glück, dass sie mich mit ihren Zeilen an dieses schöne Wort erinnert hat. Nur zu oft gehen diese Wunderworte in unserem heutigen Sprachgebrauch verloren. Eigentlich schade, oder, was meint ihr?

LIEBLINGSLINKS #9: Von Sommerfrische und fast vergessenen Wörtern

Dazu habe ich eine spannende Seite im Netz entdeckt, auf der man sich fabelhaft in eine längst vergessene Sprache klicken kann. Auf Retropedia schlägt man dann Wörter wie Bramabas und Grüne Minna nach und schmunzelt über Brezensalzer und blümerant...eine spannende Geschichte diese Wortforschung. Mich hat das damals schon als Backfisch wahnsinnig fasziniert, als ich bei meiner Großmutter auf dem Dachboden in alten Büchern schmökerte. Und bis heute ist diese Neugierde nach dem Ursprünglichen geblieben. 

Wie altmodisch? Nicht?...aber so schön...

Und bevor ich mich jetzt ins wunderbare Kaiserwetter stürze, habe ich mit der lieben Jules vom Kleines Freudenhaus noch ein bisschen sommerliche Linkliebe für euch gesammelt. Genießt die Sonne, das Leben und die herrlichen sommerfrischen Tage!!! Alles Liebe und wir lesen uns bald wieder...

hier unsere Klicks für diese Woche...


+ kulinarische Abenteuer mit FACELLA + culinary adventures with FACELLA
+ bohemianhomes ... ein Traum in Farbe bohemianhomes ... a color dream
+ leise rauscht die MEERMUSIKgently rustles the SEA MUSIC
+ GREEN LIVING mit ALEAJOY + GREEN LIVING with ALEAJOY
We do not remember days, we... + We do not remember days, we...
Und heute finde ich einen Zauberort!!! + And today i find a hidden gem!!!
Mein kleiner grüner Kaktus steht draußen... + My little green cactus stands outside...
+ Wassermelonen-Erdbeerträume gefällig? + Watermelon-Strawberries-dreams, for you? 
+ Und die Erinnerungen bleiben für immer... + and the memories stay forever...



(images by frauheuberg 2015, music by Os Azeitonas via youtube ...i love this song!!!)

Juni 11, 2015

BUSINESS STORIES: A LOOK BEHIND at{mine}

BUSINESS STORIES: A LOOK BEHIND at{mine}Hallo ihr Lieben!!! Zurück aus dem Sommerfrische darf ich euch heute gleich zu unserer neuen Kolumne "BUSINESS STORIES" hier auf unserem Blog einladen. Der liebe Igor vom Happy Interior Blog hatte mir schon letztes Jahr eine Einladung zu der wunderbaren Online Wohn-Community at{mine} geschickt. at{mine} ist ein soziales Netzwerk für Einrichtungs ,- und Designliebhaber, die die gemeinsame Leidenschaft fürs Wohnen teilen und sich gegenseitig einen Einblick in ihre eigenen vier Wände verschaffen. Die kreativen Köpfe hinter at{mine} , Ia Bergman und Helena Benelbas, haben einen digitalen Raum im Netz geschaffen, der ganz wunderbar die kleinen alltäglichen Wohngeschichten erlebbar macht und gleichzeitig die eigene Kreativität zu Hause beflügelt. Mit Sitz in London startete at{mine} 2014 als private Beta-Testing Community und wird mittlerweile von einem großen Pool international bekannter Interior Blogger benützt. Die beiden Gründerinnen, Ia Bergman and Helena Benelbas, liessen nach mehrjähriger Tätigkeit im internationalen Bankwesen ihre Karrieren hinter sich und verfolgten mit viel Leidenschaft und Herzblut ihre Idee einer Online Community für Wohnen und Design. Ab nächster Woche ist ein Relaunch ihrer Webseite geplant um at{mine} der gesamten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

In unserem heutigen Interview geben die beiden sympathischen multikulturell aufgewachsenen Frauen uns einen Einblick in die Anfänge und in ihre aktuelle Arbeit bei at{mine}.  

BUSINESS STORIES: A LOOK BEHIND at{mine}

BUSINESS STORIES: A LOOK BEHIND AT{MINE}


Hello my dears !!! After our summer break I may invite you to our new column "BUSINESS STORIES" here on our blog. My dear friend Igor from Happy Interior Blog sent me last year an invitation to the wonderful online community at{mine}at{mine} is a social network community for interior,- and design enthusiasts who share a common passion for living and give each other an insight into their own homes. The creative minds behind at{mine}, Ia Bergman and Helena Benelbas, have created a digital space in the network, which shows quite wonderful the small everyday living stories in life and at the same time inspires your creativity at home. Based in London at{mine} was launched as a private beta testing community in 2014 and is now used by a large pool of internationally renowned Interior Blogger. The two founders, Ia Bergman and Helena Benelbas, left their careers behind them (they have worked several years in the international banking system) and pursued their idea of ​​an online community for living and design with passion, heart and soul. Next week they will plan a re-launch of their website to make at{mine} available to the public. 

In our interview, the two sympathetic multicultural grown women give us an insight into the beginnings and in their current work at at{mine}.

BUSINESS STORIES: A LOOK BEHIND AT{MINE}BUSINESS STORIES: A LOOK BEHIND AT{MINE}

1. Bei welcher Gelegenheit kam euch die Idee zu eurer Wohn-Community für Wohnen und Design?
1. On what occasion did you have the idea for the online community for home and design lovers?

“Wir haben oft Inspiration fur unsere eigenen Wohnungen zuhause bei Freunden gefunden.Unter dem Motto “das gefällt mir aber, wo hast du das denn her?” und das hat zu netten und informativen Unterhaltungen geführt. Der "Aha-Effekt" kam dann bei einem Einrichtungskurs, wo die Teilnehmer untereinander stolz Bilder von ihren eigenen Wohnungen per Handys zeigten. Wir sahen darin sofort die Chance einen digitalen Raum im Netz zu schaffen, in dem sich Wohn ,- und Designliebhaber über ihre Ideen vom individuellen Wohnen austauschen und Inspirationen für neue Wohnideen sammeln können." 

 “We had long been finding inspiration for our own homes at friend’s places. Usually it would go something like ‘I love this, where did you get it from?’ and that would spark a conversation. The ‘Aha moment’ came at an interior design course, where people were proudly showing snapshots of their homes to others on their mobile phones. We saw a gap in the market for a dedicated online space for design lovers to share their own homes and get inspiration from other real interiors.”


2. Was macht at{mine} so einzigartig und speziell gegenüber anderen Online Communities für Wohnen und Design?
2. What makes at{mine} unique and special compared to other online communities for home and design?

“bei at{mine} dreht sich alles um reale Lebensräume. Die User können sich bei anderen Mitgliedern umschauen, entdecken wie sie ihr zuhause einrichten und dabei Inspirationen für die eigenen vier Wände sammeln. Unsere Online-Plattform ermöglicht es auch auf sehr leichte Weise, durch das Taggen von Produkten in den hochgeladenen Wohnbildern der User, sofort auf mögliche Online-Shopseiten zurückzugreifen. Man ist quasi nur einen Klick vom Warenkorb entfernt."

“at{mine} is all about real homes and the stories they tell: how people actually live and what decoration they use and love in their own homes. We also make it really easy for people to share and find out where things are from directly in tags in the pictures, so it’s a practical shopping tool, too.” 


3. Im Moment befindet ihr euch noch in der Beta-Testphase mit at{mine}. Was wünscht ihr euch im Hinblick auf euren bevorstehenden Relaunch eurer Webseite und welche Hoffnungen verbindet ihr damit?
3. At the moment you are still in the private beta testing, but you're planning a forthcoming launch of your website. What hopes and desires do you associate with this next step?

“In der Beta-Testphase haben wir viele kreative Köpfe zusammengebracht, und basierend auf deren Feedback unsere Idee für die at{mine} - Plattform weiterentwickelt. Wir haben eine Community geschaffen, wo sich alle Mitglieder wohlfühlen und Spaß haben. Darauf wollen wir aufbauen und hoffen, dass at{mine} neuen Mitgliedern genausogut gefällt wie unseren lieben Beta Testern.”

“Launching in beta allowed us to grow a dedicated community of inspiring individuals, designers and brands, and to consult with our members what they wanted out of the experience. We used that feedback to flesh out a simple idea to a fully ‘singing and dancing’ platform that we knew our members would love. We hope it will be equally well received by the public, and to continue to grow our lovely community of creative people and their homes.” 

BUSINESS STORIES: A LOOK BEHIND AT{MINE}
4. 3 Dinge...auf die ihr in eurem eigenen zu Hause nicht verzichten möchtet? 
4. Three things...which are very important in your own homes?

“Wir haben beide kleine Kinder und die Küche ist der Ort, wo sich die Familie versammelt – das ist uns wichtig. Nachdem wir nicht so viel Schlaf bekommen, ist es uns auch wichtig, ein komfortables Bett zu haben und dass das Schlafzimmer schön ruhig gestaltet ist. (keinen Fernseher oder elektrische Geräte!). Und natürlich die Waschmaschine, die rund um die Uhr läuft!”
  
“We are both mothers to very small children, so our homes are Family homes and the heart is the kitchen. As we don’t get too much sleep, a comfortable bed and calming bedroom environment is really important too (no TV or gadgets!). And not to forget the washing machine which runs 24/7!”


5. Ihr dürft eine Zeitreise unternehmen und jemanden in der Vergangenheit besuchen. In welchen Räumen und bei wem findet ihr euch wieder?
5. You may take a time travel and visit someone from the past. In which rooms and with whom would you find yourself?

“Wir sind von Altbauwohnungen fasziniert und leben beide in viktorianischen Wohnungen in London. Es wäre so interessant zu erleben, wie Familien vor 100+ Jahren in diesen Räumen gelebt haben.”  

“We love the charm of old buildings and both live in Victorian homes in London. We often wonder ‘what if these walls could talk’?, so we would love to be a fly on the wall and experience how ordinary people lived in times long gone.”

BUSINESS STORIES: A LOOK BEHIND AT{MINE}BUSINESS STORIES: A LOOK BEHIND AT{MINE}

Vielen Dank, Ia Bergman und Helena Benelbas, für eure sehr offenenherzigen Antworten. 

Ich freue mich schon sehr mit euch auf euren bevorstehenden Launch von at{mine}und bin begeistert von den neuen Features auf eurer Webseite. Besonders gut gefällt mir die Explore-Funktion, die, den entsprechenden Suchbedürfnissen des Users angepasst,  einen wunderbaren Überblick über einzelnen Wohnkategorien gibt. 

Wie auch immer, alle unsere Leser sind herzlich eingeladen sich dieser inspirierenden Wohncommunity anzuschliessen und mit Igor, mir und vielen anderen wunderbaren Bloggern neue Wohnwelten zu entdecken. 

DAFÜR DÜRFT IHR EXCLUSIV FOLGENDEM EINLADUNGSLINK FOLGEN!!!


Viel Spaß beim Entdecken und we see you at{mine}!!


Thank Ia Bergman and Helena Benelbas, for your inspiring answers.

I am really looking forward with you on your forthcoming launch of at{mine} and am excited about the new features on your website. I especially like the Explore function which gives a wonderful overview of individual home categories.

Anyway, all of our readers are welcome to join this inspiring online community and to discover with Igor, me and many other wonderful bloggers new living spaces.


SO JUMP OVER AND BE SURE TO FOLLOW THIS EXCLUSIVE LINK  !!!



Have fun exploring and we see you at{mine}!!!


(image 1-2 by at{frauheuberg}, image 3 by @Ingrid Rasmussen, images 4-6 by at{Igor Josifovic} , images 7-8 by at{JeskaHearne}  copyright 2015, all rights reserved







Mai 22, 2015

3 FRAGEN #4...und dem Sommer entgegenlieben!!!

3 FRAGEN #4...und dem Sommer entgegenlieben!!!Vom Sommerlotterleben hier im Süden kann gerade wirklich nicht die Rede sein. Ich sitze hier mit dicken Wollsocken und warte darauf, dass sich die verrückten Wetterkapriolen in Wohlgefallen auflösen. Ein langes Wochenende steht vor der Tür und hier im Süden dürfen wir uns wieder auf zwei Wochen Ferienmodus freuen. Und da ich digital gefühlt schon länger im "Ferienmodus" bin (seid nicht böse, dass es gerade hier so ruhig ist!!!) nütze ich heute mal wieder die Zeit für ein kleines Freitagskaffeedate mit der lieben Jules vom Kleines Freudenhaus.

Natürlich haben wir auch wieder 3 Fragen im Gepäck...hier unsere 3 für diese Woche...

3 FRAGEN #4...und dem Sommer entgegenlieben!!!3 FRAGEN #4...und dem Sommer entgegenlieben!!!3 FRAGEN #4...und dem Sommer entgegenlieben!!!

1. Ein lustiger Moment in dieser Woche war...?
   A funny moment in this week was ...?

   als ich über diese Frage wirklich nachdenken und dann lachen musste...Alltagswahnsinn, nenne ich das...

   when I had to really think about this question and then laugh ... everyday madness, I call it ...


2. 3 Dinge, die du an Sommertagen liebst?
    3 things that you love about summer days?

     Barfuß laufen, Erdbeeren essen und der Geruch nach einem Sommerregen 

     Walking barefoot, eating strawberries and the smell of a summer rain



3. Wer oder was hat dich diese Woche am meisten inspiriert?
     Who or what made you this week most inspired? 

      die wunderbare Okka von SLOMO

      und ihr Artikel über die besondere BEZIEHUNG ZU SACHEN in der aktuellen Ausgabe der emotion SLOW

      the lovable Okka from SLOMO

     and her article about the SPECIAL RELATIONSHIP WITH THINGS in the latest issue of emotion SLOW

3 FRAGEN #4...und dem Sommer entgegenlieben!!!3 FRAGEN #4...und dem Sommer entgegenlieben!!!
Schon bei der Überschrift des Artikels musste ich schmunzeln. "Mein Ringelshirt ist meine Rüstung" schreibt Okka, von diesen Ich-weiss-nicht-was-ich-anziehen-soll-Momenten und den Lieblingsshirts mit denen sie sich dann schnell wieder sicher fühlt. Sofort fand ich mich zwischen den Zeilen wieder. Eigentlich passiert das immer, wenn ich Worte von Okka lese. Ich glaube, mit ihren Worten geht es mir so wie Okka mit ihren Dingen. In dem Artikel spricht sie mir da von der Seele:

"...Ich glaube, mit den Dingen ist es ein bisschen wie mit den Menschen. Irgendwann lässt man sich nicht mehr so bedenkenlos mit jedem ein, der einen für einen Augenblick fasziniert hat, durch seinen Witz, die Art, wie er guckt, wenn er eine Geschichte erzählt oder einfach wegen seiner unverschämten Augen. Man wird wählerischer, bedachter, man verknallt sich nicht mehr so oft ins Verknalltsein, und wenn man sich verliebt, ist es eine Liebe, von der man will, dass sie bleibt..." (words written by OKKA ROHD in the article "Mein Ringelshirt ist meine Rüstung" in the latest issue of emotion SLOW, 2015)


Ja, mit Okka und ihren Worten geht es mir genauso. Da habe ich mich hoffnungslos verliebt ...in ihren unbefangenen Schreibstil und ihr Talent, die Dinge so wunderbar klar auf den Punkt zu bringen. Merci, liebste Okka, für dein digitales Kleinod an Emotionen...ich mag es und dich sehr...danke... 

3 FRAGEN #4...und dem Sommer entgegenlieben!!!3 FRAGEN #4...und dem Sommer entgegenlieben!!!3 FRAGEN #4...und dem Sommer entgegenlieben!!! und bevor wir uns in das herrliche Ich-weiss-nicht-welcher-Tag-der-Woche-ist-Gefühl stürzen, haben wir für euch noch ein sommerliches Poutpourri der Möglichkeiten entdeckt.

Machts euch fein und geniesst die frühen Sommertage...wir lesen uns bald wieder...

hier unsere Zauberklicks der Woche...



+ quer durch den Zuckerzauber mit FIG + SALTacross the sugar spell with FIG + SALT
+ EUGENIEREDMOUNT...und ein kleiner Moment + EUGENIEREDMOUNT...and a little moment
+ 75 Sachen fürs Kinderlachen + 75 Things which make your kids smiling
+ Sommerfrisch im Limonadenhimmel!!! + Summer fresh in the lemonade sky!!!
+ Daheim mit PRACTISING SIMPLICITY + at home with PRACTISING SIMPLICITY
+ GYPSEA_LUST ... Let´s be Adventurers!!! + GYPSEA_LUST...Let´s be Adventurers!!!
+ "Be a message" mit BIANCACASH !!!+ "Be a message" with BIANCACASH !!!
+ FROKENSFINA...irgendwo im Norden + FROKENSFINA...somewhere in the North
+ perfekter Klang für DICH und mich + perfect sound for YOU and me


(images by frauheuberg 2015, music by Stephanie Grace via berlinsession , quote written by OKKA ROHD in the article "Mein Ringelshirt ist meine Rüstung" in the latest issue of emotion SLOW, 2015)





Mai 08, 2015

3 FRAGEN #3 + ...and just a little compassion!!!

3 FRAGEN #3 + ...and just a little compassion!!!Es gibt Momente im Leben, an die erinnert man sich immer wieder, wenn andere Dinge passieren, die einen zum Anhalten bewegen...einfach auf Leerlauf schalten, das tut unserer Gesellschaft nicht gut. Wir sollten hinsehen und mitfühlen, nicht wegschauen und emotional resignieren. Natürlich können wir die Welt nicht retten vor all den schlimmen Dingen, die jeden Tag überall auf unserem Erdball passieren. Aber wir können sie durchaus ein bisschen besser machen. Nur zu gerne erinnere ich mich oft an diesen Tag damals, als ich mitten in der Fußgängerzone von einem Obdachlosen angesprochen wurde, der diese oft leider auch dubiosen Obdachlosenzeitungen verkaufte. Ich hielt an, überlegte, gab ihm ein paar Münzen und wollte die Zeitung nehmen. Sprachlos sah er auf seine Hand und die 2 Euro, die ich ihm gegeben hatte.

"Sie sind die erste heute, die sich traut eine Zeitung zu kaufen", sagte er.

"Wirklich, warum sprechen Sie von trauen?", fragte ich.


und dann hakte ich nach, hörte mir seine Geschichte an, von seiner Krankheit, dem Verlust seines Jobs, der Scheidung von seiner Frau und den schwierigen Gegebenheiten auf der Straße. Denn auch für immer mehr Einwanderer aus Osteuropa und ärmere Rentner wird der Straßenzeitungsverkauf zum neuen Einkommensmodell. Das macht die Arbeit nicht einfacher und das Klischeedenken in der Gesellschaft nicht kleiner. Lange stand ich da mit ihm, hörte einfach zu, fragte nach und zeigte einfach in diesem Moment diese Empathie für einen Menschen, den ich garnicht kannte. 

Warum? Für ganze 2 Euro sich aufhalten zu lassen? Ich empfand es nicht als Belastung, sondern fühlte mich berührt von seiner Geschichte und fand persönlich 2 Euro nicht genug für diesen ehrlichen Moment. Am Ende strahlte er mich an, bedankte sich für meine Zeit und ich fühlte diese wunderbare Demut dem Leben gegenüber.


Das sind die Momente im Leben, die bleiben und uns zeigen, wie gut es uns doch hier in dieser verrückten Welt geht, oder? 

Und passend dazu hat mir die liebe Jules vom Kleines Freudenhaus heute wieder 3 Fragen gestellt, die ich doch zu gerne beantworten möchte.  


hier meine 3 für diese Woche...

3 FRAGEN #3 + ...and just a little compassion!!!3 FRAGEN #3 + ...and just a little compassion!!!3 FRAGEN #3 + ...and just a little compassion!!!
1. Wofür bist du gerade dankbar?

gesund zu sein und an einem Ort zu wohnen, wo unsere Kinder nicht zwischen Bomben und Terror aufwachsen müssen

to be healthy and to live in a place where our children do not have to grow up between bombings and terror 


2. Was macht dich müde?

unsere eigentlich priviligierte Gesellschaft, die sich mit Problemen befasst, die eigentlich gar keine sind

our really privileged society that deals with problems which are not really problems


3. Welcher Satz ist dir diese Woche im Gedächtnis geblieben?


"People will forget what you said, people will forget what you did,but people will never forget how you made them feel" -Maya Angelou-

"People will forget what you said, people will forget what you did,but people will never forget how you made them feel" -Maya Angelou-


und unter dem Zeichen des Mitgefühls und der Empathie für Schwächere, habe ich heute ein Linkpaket, das zu Herzen geht...danke für all die wunderbaren Menschen da draußen, die sich oft mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus für eine bessere Welt einsetzen...im Kleinen und im Großen...danke euch, stillen Helfern da draußen...   


+ THELITTLEMARKET...Shop mit Herz + THELITTLEMARKET...Shop with heart
+ mehr Lachen mit Aktion Hilfe für Kindermore children's laughter with Aktion Hilfe für Kinder 
+ vielleicht doch einfach mal die Welt verändern + maybe just change the world
+  Kindness has a beautiful way of... + KINDNESS has a beautiful way of...
+ Grandhotel Cosmopolis...eine Idee für die Welt! + Grandhotel Cosmopolis...an idea for the world!
+ und die Frage ist: IS IT OK? + and the question is: IS IT OK?
+ Everybody can find his HOME!!!+ Everybody can find his HOME!!!
+ KULAPROJECT...every step makes a change + KULAPROJECT...every step makes a change
+ und was wären wir ohne die Liebeand what would we do without love


(images by frauheuberg 2015, song "All of me" by John Legend covered by Sasha Keable via secret sessions tv)

Blog Widget by LinkWithin