Mai 08, 2015

3 FRAGEN #3 + ...and just a little compassion!!!

3 FRAGEN #3 + ...and just a little compassion!!!Es gibt Momente im Leben, an die erinnert man sich immer wieder, wenn andere Dinge passieren, die einen zum Anhalten bewegen...einfach auf Leerlauf schalten, das tut unserer Gesellschaft nicht gut. Wir sollten hinsehen und mitfühlen, nicht wegschauen und emotional resignieren. Natürlich können wir die Welt nicht retten vor all den schlimmen Dingen, die jeden Tag überall auf unserem Erdball passieren. Aber wir können sie durchaus ein bisschen besser machen. Nur zu gerne erinnere ich mich oft an diesen Tag damals, als ich mitten in der Fußgängerzone von einem Obdachlosen angesprochen wurde, der diese oft leider auch dubiosen Obdachlosenzeitungen verkaufte. Ich hielt an, überlegte, gab ihm ein paar Münzen und wollte die Zeitung nehmen. Sprachlos sah er auf seine Hand und die 2 Euro, die ich ihm gegeben hatte.

"Sie sind die erste heute, die sich traut eine Zeitung zu kaufen", sagte er.

"Wirklich, warum sprechen Sie von trauen?", fragte ich.


und dann hakte ich nach, hörte mir seine Geschichte an, von seiner Krankheit, dem Verlust seines Jobs, der Scheidung von seiner Frau und den schwierigen Gegebenheiten auf der Straße. Denn auch für immer mehr Einwanderer aus Osteuropa und ärmere Rentner wird der Straßenzeitungsverkauf zum neuen Einkommensmodell. Das macht die Arbeit nicht einfacher und das Klischeedenken in der Gesellschaft nicht kleiner. Lange stand ich da mit ihm, hörte einfach zu, fragte nach und zeigte einfach in diesem Moment diese Empathie für einen Menschen, den ich garnicht kannte. 

Warum? Für ganze 2 Euro sich aufhalten zu lassen? Ich empfand es nicht als Belastung, sondern fühlte mich berührt von seiner Geschichte und fand persönlich 2 Euro nicht genug für diesen ehrlichen Moment. Am Ende strahlte er mich an, bedankte sich für meine Zeit und ich fühlte diese wunderbare Demut dem Leben gegenüber.


Das sind die Momente im Leben, die bleiben und uns zeigen, wie gut es uns doch hier in dieser verrückten Welt geht, oder? 

Und passend dazu hat mir die liebe Jules vom Kleines Freudenhaus heute wieder 3 Fragen gestellt, die ich doch zu gerne beantworten möchte.  


hier meine 3 für diese Woche...

3 FRAGEN #3 + ...and just a little compassion!!!3 FRAGEN #3 + ...and just a little compassion!!!3 FRAGEN #3 + ...and just a little compassion!!!
1. Wofür bist du gerade dankbar?

gesund zu sein und an einem Ort zu wohnen, wo unsere Kinder nicht zwischen Bomben und Terror aufwachsen müssen

to be healthy and to live in a place where our children do not have to grow up between bombings and terror 


2. Was macht dich müde?

unsere eigentlich priviligierte Gesellschaft, die sich mit Problemen befasst, die eigentlich gar keine sind

our really privileged society that deals with problems which are not really problems


3. Welcher Satz ist dir diese Woche im Gedächtnis geblieben?


"People will forget what you said, people will forget what you did,but people will never forget how you made them feel" -Maya Angelou-

"People will forget what you said, people will forget what you did,but people will never forget how you made them feel" -Maya Angelou-


und unter dem Zeichen des Mitgefühls und der Empathie für Schwächere, habe ich heute ein Linkpaket, das zu Herzen geht...danke für all die wunderbaren Menschen da draußen, die sich oft mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus für eine bessere Welt einsetzen...im Kleinen und im Großen...danke euch, stillen Helfern da draußen...   


+ THELITTLEMARKET...Shop mit Herz + THELITTLEMARKET...Shop with heart
+ mehr Lachen mit Aktion Hilfe für Kindermore children's laughter with Aktion Hilfe für Kinder 
+ vielleicht doch einfach mal die Welt verändern + maybe just change the world
+  Kindness has a beautiful way of... + KINDNESS has a beautiful way of...
+ Grandhotel Cosmopolis...eine Idee für die Welt! + Grandhotel Cosmopolis...an idea for the world!
+ und die Frage ist: IS IT OK? + and the question is: IS IT OK?
+ Everybody can find his HOME!!!+ Everybody can find his HOME!!!
+ KULAPROJECT...every step makes a change + KULAPROJECT...every step makes a change
+ und was wären wir ohne die Liebeand what would we do without love


(images by frauheuberg 2015, song "All of me" by John Legend covered by Sasha Keable via secret sessions tv)

Mai 07, 2015

BookLOVE: "Das große Wohnideenbuch" von Annie Sloan

2015-05-07 10.42.00 1"Vom Wohnen träumen oder selbst im "Traum" zu wohnen"...zwei völlig unterschiedliche Dinge, die sich aber mit ein bißchen räumlicher Hilfestellung wunderbar ergänzen können. Wer von uns kennt nicht den Wunsch nach dieser gemütlichen Wohlfühloase, in der wir uns im Alltag fallen lassen und einfach ankommen dürfen? Wer nicht den Wunsch nach leeren Esstischen, auf denen sich endlich mal keine neuen Berge von Zeitschriften und ungelesener Post türmen? Wer von uns wünscht sich nicht auch ein neues stimmiges Farbkonzept für unser Home sweet Home?

Wir alle würden doch zu gerne gestalten, doch fehlt vielen von uns der Mut sich auf seine Räume und Wünsche einzulassen. Aber nur dann, wenn wir uns mit unserer ganzen Leidenschaft in dieses Thema "Wohnräume gestalten" fallen lassen können, nur dann kann etwas großes Eigenes entstehen. 

Wer weiss, vielleicht brauchen einige von uns nur einen kleinen Mutmacher, einen inspirierenden "Motor", der das "Raumspiel" zum laufen bringt?

2015-05-07 11.08.05 1

BookLOVE Das große Wohnideenbuch von Annie Sloan 01

Der gerade frisch erschienene Wohnbildband "Das große Wohnideenbuch" von Annie Sloan könnte ein selbiger sein. Als erfolgreiche Farb,- und Einrichtungsexpertin stellt sie uns in diesem Buch neun unterschiedliche Einrichtungsstile (von Klassizismus modern über den Schwedischen Stil und Boheme hin zu französischer Eleganz und Industrie-Chic) und ihre durchaus erlaubten Kombinationen vor. Kein Stil muss für sich alleine stehen. Einzelne Komponenten können gestalterisch unterschiedlich genutzt werden und im gemeinsamen Kontext spannende Einrichtungsbilder schaffen. Dabei vermittelt das Buch Grundregeln des Raumdesigns, bittet wunderbare Orientierungshilfen, auch für den Laien, und regt mit seinen großformatigen Wohnaufnahmen unsere Phantasie an. 


Was mir besonders gut gefallen hat, sind die vielen anschaulichen Effekttechniken in diesem Buch, die sich wunderbar mit den auch am Ende des Bildbandes beschriebenen Chalk-Paints aus der hauseigenen Farbkollektion der Autorin realisieren lassen. Vom Mamoreffekt auf alten Holztüren und großflächiger Wandmalerei in der Lasurtechnik über Möbel im Antiklook bis hin zu floralen Möbelbemalung sind den raumgestalterischen Ideen keine Grenzen gesetzt. 

Bleibt nur noch zu überlegen, welcher Einrichtungsstil am besten zu einem passt. Oder man entscheidet sich für eine gute Kombination mehrerer Stile und probiert mutig aus. Ich hab mich am besten in einer Mischung zwischen Boho-Stil, Country Rustikal und Industrie-Chic wieder gefunden und werde mich bestimmt noch öfters von den Ideen in diesem Buch inspirieren lassen. 

BookLOVE Das große Wohnideenbuch von Annie Sloan 02BookLOVE Das große Wohnideenbuch von Annie Sloan 03

"Das große Wohnideenbuch" von Annie Sloan ist ein gelungener Bildband, der für jeden Wohntyp das richtige Raumkonzept findet und nebenbei noch viele hilfreiche Tips zur gelungenen Raumgestaltung liefert. 

Das Buch ist im DVA Verlag erschienen und kostet 29, 99 €.

Auf der Homepage des DVA-Verlages habt ihr wiederum die Möglichkeit in Ruhe durch eine Leseprobe zu blättern und euch schon mal vorab von den wunderbaren Raumideen inspirieren zu lassen.


(Das Buch wurde mir netterweise vom DVA-Verlag als Rezensionsexemplar geschickt. Vielen Dank dafür - ich werde mich sicherlich hier und da immer wieder gerne inspirieren lassen ; meine Meinung bleibt aber wie immer davon unberührt)


(Foto Nr.1-2 by frauheuberg, Foto 3-5 Intro S.13, Bohemian S.80, French Elegance S.148/149 mit freundlicher Genehmigung von der Deutschen Verlags-Anstalt, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH, copyright 2015, Originalfotos by Christopher Drake für CICO Books und RPS, copyright 2014, All Rights reserved)

Mai 01, 2015

3 FRAGEN #2 + HOME IS NOT A PLACE...

3 FRAGEN #2 + HOME IS NOT A PLACE...Was soll ich sagen? Es ist schon wieder Freitag, wenn wohlgemerkt auch ein Feiertag. Der gute Vorsatz diese Woche, mal alle Posts aus der Warteschleife wach zu küssen, ist vom komatösen Einschlafen neben Little E die letzten Tage vereitelt wurden. Und wisst ihr was, diese Abende bringt einem niemand wieder zurück. Die Momente, in denen uns unsere Lieben ihr Herz ausschütten, wir uns gegenseitig vom Tag erzählen, von allem was gut war, von allem was schlecht war, diese Momente, in denen man Hand in Hand über dem Erzählten einschläft, weil jeder sich jetzt gerade verdammt gut fühlt, ja, diese Momente kommen nicht wieder. Also bin ich mittlerweile froh darüber, dass Ganze gelassener zu sehen, denn noch schneller werden im Leben, lässt es uns erst recht verpassen, oder?

Und wie schön ist doch das Gefühl verstanden zu werden! Ja, zu Hause ist dort, wo man verstanden wird, wo man sich fallen lassen kann mit all seinen Fehlern und Schwächen und trotzdem geliebt wird.


"HOME IS NOT A PLACE ITS A FEELING." (unknown)


3 FRAGEN #2 + HOME IS NOT A PLACE...3 FRAGEN #2 + HOME IS NOT A PLACE...3 FRAGEN #2 + HOME IS NOT A PLACE...

so wahr...Also liebste Westenschnitte, schiebe die öden Umzugskisten bei Seite, mach dir und deinem Schlossherrn den weltbesten Milchkaffee und entdeckt mit eurem süßen Fratz euer neues zauberhaftes Home Sweet Home!!! Ich beantworte derweil deine neuen 3 Fragen und wünsche euch allen einen schwungvollen Tanz in den Mai...immer her mit den schönen Momenten...

hier unsere 3 für diese Woche...

Rediscovering my beloved Allgäu...because there are so many wonderful places that I do not know3 FRAGEN #2 + HOME IS NOT A PLACE...3 FRAGEN #2 + HOME IS NOT A PLACE...



1.Wanderlust auch hier. Was ist dein nächstes Reiseziel?
   Wanderlust also here. What is your next destination?

   mein geliebtes Allgäu neu entdecken...da gibt es noch so viele wunderbare Orte, die ich nicht kenne

   Rediscovering my beloved Allgäu...because there are so many wonderful places that I do not know    


2. Was steht auf deiner To-Do-List ganz oben?
     What's the top on your to-do list?

    wenn es geht, immer den MOMENT wählen...

     when it comes, always choose the MOMENT...


3.  Was macht dich gerade glücklich?
      What makes you just happy?

    das abendliche Einschlafen neben Little E...

     nightly sleep next to Little E ...


und euch? Über was freut ihr euch gerade am meisten? Wer oder was lässt eure Glückshormone tanzen?  Ich schwinge mich jetzt auch ins lange Wochenende und habe für euch natürlich noch ein bißchen LINKLIEBE im Gepäck...HAPPY 1th MAY...einen schwungvollen Tanz in den Mai, ihr Lieben!!!



+ Tage am Bosporus mit ZEHRAHERGONUL + Days at the Bosporus with ZEHRAHERGONUL
+ Himmlischer Inselzauber zum Blättern + scroll through Heavenly island magic 
+ stille Momente mit RRRROZA + silent moments with RRRROZA
+ Veganer Eiszauber mit THEFIRSTMESS + Vegan Icecream Dream with THEFIRSTMESS
+ Hold on your LITTLE DREAMS + Hold on your LITTLE DREAMS
+ CEDRICDASESSON und das Meer + CEDRICDASESSON et la mer
+ Fernweh stillen mit DOYOUTRAVEL + Satisfy the Wanderlust with DOYOUTRAVEL
+ kreuz und quer auf dem Tisch mit FALLFORDIY + crisscross on the table with FALLFORDIY
+ FEVER TO THE FORM...wunderbarer Song + FEVER TO THE FORM...wunderbarer Song



(images by frauheuberg 2015, music by Nick Mulvey via youtube, great travelguide "111 Orte im Allgäu die man gesehen haben muss" by Cornelia Ziegler, published by Emons Verlag GmbH 2014)

April 24, 2015

Lieblingslinks #8 ...wenn das Fernweh zu groß wird!!!

Lieblingslinks #8 ...wenn das Fernweh zu groß wird!!!Gerade hat mich mal wieder das Fernweh gepackt und manchmal würde ich am liebsten einfach loslaufen ohne genaues Ziel, einfach nur los. Gerade jetzt im Frühling habe ich immer besonders Lust auf Reisen zu gehen und Neues zu entdecken. Manchmal reicht es aber auch schon sich aufs Fahrrad zu schwingen und hinaus in die Natur zu fahren, sich treiben zu lassen und die Welt vor unserer Haustüre zu entdecken. Oder ich mache es mir zu Hause mit einem bunten Bücher-Poutpourri gemütlich und wenn mein Fernweh ganz schlimm wird, dann klicke ich mich allzu gerne durch die Reisewelt bei Instagram...einfach großartig...und kostengünstig...einmal um die ganze Welt...

Und ihr? Was macht ihr, wenn eure Wanderlust zu groß wird? Lasst ihr euch auch von Büchern und digitalen Reiseinspirationen treiben?

Lieblingslinks #8 ...wenn das Fernweh zu groß wird!!!Lieblingslinks #8 ...wenn das Fernweh zu groß wird!!!Lieblingslinks #8 ...wenn das Fernweh zu groß wird!!!

Passend zum Thema und Wochenende habe ich mich heute mit dem Kleines Freudenhaus mal wieder auf eine Runde Linkliebe getroffen. Die Liebe und ihre Familie sind gerade im Umzugsendspurt und ich wünsche dir, liebste Westenschnitte, und deinen Süßen einen wunderbaren Start in eurem neuen Home Sweet Home!!! (3 neue Fragen zum Wochenende gibt es dann erst nächste Woche wieder) 


So let us go on travel this weekend...genießt den Frühling und den Zauber des Moments...

Lieblingslinks #8 ...wenn das Fernweh zu groß wird!!!Lieblingslinks #8 ...wenn das Fernweh zu groß wird!!!Lieblingslinks #8 ...wenn das Fernweh zu groß wird!!!

unsere HAPPY LINKS  zum Wochenende...


+ kurz in LA stoppen mit GINAJLEE short stop in LA with GINAJLEE
+ NEUMARC...oder see you in Bella Italia!!! + NEUMARC...oder see you in Bella Italia!!!
+ ein süßer Traum in Stockholm + a sweet dream in Stockholm
+ Teile deine stories mit CITINERARY!!! + Share your stories with CITINERARY!!!
+ Kartenzauber von THEYDRAW&TRAVEL + magic maps by THEYDRAW&TRAVEL
+ GOLDWIRE...ein paar Stunden in Portland + GOLDWIRE...some hours in Portland 
+ lazy sundays mit THE SAVOR JOURNAL + lazy sundays with THE SAVOR JOURNAL
+ Go to the mountains, and you go to yourself!!! + Go to the mountains, and you go to yourself!!!
+ NYC und der perfekte Sound, liebste Jules!!! + NYC and the perfect sound , dear Jules!!!


(images by frauheuberg 2015, music by Mat Kearney via youtube)

April 18, 2015

NEU: 3 FRAGEN + LIEBLINGSLINKS ZUM WOCHENENDE

NEU: 3 FRAGEN + LIEBLINGSLINKS ZUM WOCHENENDEHappy Weekend, allerseits!!! Und konntet ihr euch ein paar neue Alltagsfreuden aus unserem Donnerstagpost ziehen? Das Hoffen bleibt, das die Gedanken fruchten...nicht nur bei mir...vielleicht sind aber auch unsere Freitagsdates mit dem lieben Kleines Freudenhaus euch eine 15 Minuten-Pause wert...wer weiß...

Heute und in nächster Zeit gibt es hier wieder eine kleine Fragerunde zum Wochenende. Die liebe Jules vom Kleines Freudenhaus und wir stellen uns gegenseitig 3 Fragen und wer Lust und Laune hat, kann hier oder auch auf dem eigenen Blog wieder mitmachen.

Na, schon gespannt? Hier die ersten 3 für diesen Monat,


NEU: 3 FRAGEN + LIEBLINGSLINKS ZUM WOCHENENDENEU: 3 FRAGEN + LIEBLINGSLINKS ZUM WOCHENENDE


1. Zurück aus dem Ferienmodus. Was war dein persönliches Ferienhighlight?
    Back from vacation mode. What was your personal highlight holiday?

    neue weltbeste Kunst von Little E... + new sweet art by Little E ...

2. Womit beschäftigst du dich gerade?
    What you are dealing now?

     Gartenbücher wälzen, Ideen spinnen und mit so vielem endlich anzufangen +
     browsing through garden books , spining ideas and finally to begin with so much


3. Was liegt gerade auf deinem Nachtisch?
     What is currently on your nightstand?

    paar neue Independent Magazine ...dank Thorsten und seinem wunderbaren  Coffeetablemags, frische Zweige                 aus dem Garten, ein Wasserglas und Natur aus Dänemark
   some new Independent Magazine ... thanks to Thorsten and his wonderful Coffeetablemags, fresh flowers                         from the garden, a glass of water and natural treasures from Denmark

NEU: 3 FRAGEN + LIEBLINGSLINKS ZUM WOCHENENDENEU: 3 FRAGEN + LIEBLINGSLINKS ZUM WOCHENENDE

Und mit welchen Schmökern lasst ihr euch ins Träumen fallen? Ich freue mich nach der ersten Ferienwoche aufs Ausschlafen und lange Frühstücken mit meinen Süßen. Dann warten viele kleine Wundertüten auf mich und meinen grünen Daumen...spannend bleibt es...analog und auch hier...

Natürlich auch heute wieder mit einem bunten Linkliebe-Poutpourri zum Wochenende...


+ GOLUBKA KITCHEN...a simple healthy life + GOLUBKA KITCHEN...a simple healthy life  
+ Mit Honig und Zitrone im Beauty Spa + with Honey and Citron in the Beauty Spa
+ Guten Appetit mit HONEYTANIE!!! + Bon appetite with HONEYTANIE!!!
+ Finde das Glück mit UNPEUSAUVAGE!!! + Find Happiness with UNPEUSAUVAGE!!!
+ NEWYORKERDEM...für die Westenschnitte!!! + NEWYORKERDEM...for the Westenschnitte!!!
+ Go on Travel Bliss with MATTSCORTE + Go on Travel Bliss with MATTSCORTE 
+ pures Gartenglück zum Wochenende + pure Garden Happiness at the weekend
+ mit 5 Zaubereien frisch in den Tag + with 5 magic fresh in your day
+ der Sound fürs Wochenende...unvergesslich + the sound for the weekend...unforgettable



(images by frauheuberg 2015, music by Sandra Mc Cracken via youtube)

April 16, 2015

WIEDER ZURÜCK: GIB MAL BUTTER BEI DIE FISCHE 08..."EIN HOCH AUF DIE LANGSAMKEIT"

BACK AGAIN: GIB MAL BUTTER BEI DIE FISCHE 08..."CHEERS TO THE SLOWNESS"Wieder zurück aus dem Ferienmodus und ich muss gestehen, ich genieße diese analogen Auszeiten immer mehr. Einfach mal innehalten, den Fragen aus neugierigem Kindermund wirklich zu zuhören, selber Fragen zu stellen, aufmerksam zu sein für die kleinen Dinge im Leben und einfach mal dem LEBENSFLOW zu folgen, egal wo er dich auch an diesem oder jenem Tag hintreiben wird. So schön, morgens die Kinder noch schlafen zu lassen und einfach den Kaffee rührend auf dem Sofa an die Decke zu strahlen, weil man weiß der ganze Tag liegt noch vor einem ohne Plan und Muss. Das ist wirklich herrlich, oder!!! Und ich versuche mir immer mehr ein bisschen von diesem Freiheitszauber in den Alltag mit zu nehmen, denn warum sollen wir uns nur in den freien Tagen leicht durchs Leben tragen lassen. Passend dazu habe ich erst kürzlich den wunderbaren Artikel "In Praise of Slowness" von Carl Honoré in der aktuellen Kinfolk gelesen. Das ist übrigens eines meiner Lieblingsmagazine. Er schreibt darin über die Vorteile flexiblerer Arbeitszeiten in unserer heutigen schnelllebigen Gesellschaft und über die Wichtigkeit von Auszeiten für sich und die Familie...

"...What is life for? Most people would agree that work is good for us. It can be fun, even ennobling. Many of us enjoy our jobs - the intellectual challenge, the physical exertion, the socializing, the status. But to let work take over our lives is folly. There are too many important things that need time, such as friends, family, hobbies and rest..." 

(words written by Carl Honoré out from his book " In Praise of Slowness: Challenging the Cult of Speed" published by Harper Collins Publishers, copyright 2004 by Carl Honoré)

In unserer heutigen Zeit vermittelt uns die Gesellschaft: Nur schnell sein, heißt gut sein. Wir werden an der Zeit gemessen, die wir brauchen um Dinge fertigzustellen, oftmals nicht an dem Ergebnis, das entsteht. Schon in der Schule wird man darauf gedrillt in möglichst wenig Zeit möglichst viel zu schaffen. Was an vermitteltem Wissen wirklich hängen bleibt ist eine andere Frage. Wir arbeiten akribisch unsere To - Do - Listen ab und schreiben in unseren Köpfen schon wieder an Neuen. Und auch in unserer Freizeitgestaltung will keiner den Anschluss verpassen. Und während wir fleißig unserem beschleunigtem Leben noch mehr abverlangen, geht kostbare Lebenszeit vorbei, die nach diesen unscheinbaren kleinen Momenten der Gelassenheit und des Müßiggangs ruft, aber wir hören ihr nicht zu.

"...When buzzing through a sped-up world where there are always battles to be won and emails to be answered, learning to slow down in the workspace is imperative to both our productivity and happiness..."

(from the introduction of the article "In Praise of Slowness" by Kinfolk Magazine Issue 15, 2015)

BACK AGAIN: GIB MAL BUTTER BEI DIE FISCHE 08..."CHEERS TO THE SLOWNESS"BACK AGAIN: GIB MAL BUTTER BEI DIE FISCHE 08..."CHEERS TO THE SLOWNESS"

Seit ich in meiner Arbeit entspannter und gelassener geworden bin und Dinge auch mal liegenlassen kann, habe ich mir selber ein Stück Lebensqualität in den Alltag zurückgeholt und erlebe jetzt Momente im Alltag viel feinsinniger als früher. Wir sind keine Maschinen, sondern Menschen mit Bedürfnissen und Wünschen, auf die wir ab und an auch wieder hören sollten.

Was meint ihr? Versucht ihr euch an eurem Arbeitsplatz auch eine entspanntere Atmosphäre zu schaffen? Gibt es Rituale in eurem Alltag, die euch dabei helfen?


Wie auch immer gebt euch und eurem Alltag mehr Platz fürs LEBEN: diese 15 Minuten Powernapping am Tag, den extra großen Milchkaffee außerhalb der Mittagspause, das 20 Minuten Analog-Detox ohne Smartphone beim Mittagsessen, das Schäfchenwolken-Zählen zum Nachmittagstief am Schreibtisch...

soviele Möglichkeiten fürs LEBEN...wollen gefunden werden...also lassen wir sie uns finden...

vielleicht sind die heutigen Worte wieder Anregung zum Nachdenken und Hinterfragen der eigenen Gewohnheiten. Danke fürs zuhören...auch heute wieder...wir sind zurück mit unserer wöchentlichen Kolumne #GIBMALBUTTERBEIDIEFISCHE und freuen uns über einen regen Austausch mit euch...hier und da...seid gedrückt...danke...


(Images by frauheuberg, 2015, quotes out from the article "In Praise of Slowness" published by Kinfolk Magazine, Issue 15, words written by Carl Honoré out from his book "In Praise of Slowness: Challenging the Cult of Speed" published by Harper Collins Publishers)




März 27, 2015

HEUTE NUR DER WUNSCH INNEZUHALTEN...

HEUTE NUR DER WUNSCH INNEZUHALTEN...Bei so vielen schlimmen Dingen, die gerade auf der Welt passieren, scheint es mir manchmal unmöglich zu Tagesordnung überzugehen. Auch nicht unmittelbar selber betroffen fühle ich dieses Bedürfnis eine Spur zu hinterlassen, das Gefühl von Empathie für diejenigen, die vielleicht gerade jetzt in diesem Moment Schmerz und Traurigkeit empfinden. Es ist der Wunsch innezuhalten, Mitgefühl zu zeigen und wenn auch nur im Kleinen ein bisschen Trost und Wärme nach außen zu senden. Das Leben kann manchmal so unberechenbar, so willkürlich, so gemein sein. Dann gibt es auch keine plausiblen Erklärungen für seinen Verlauf. Es ist nicht zu greifen, nicht zu verstehen und auch nicht zu erklären. Da ist dann nur der Schmerz und das Gefühl der Ohnmacht. Nichts wird mehr so sein, wie es war, nichts. Gerade der Verlust eines Kindes schmeißt den gesamten Lebensplan vollkommen um. Der schlimmste Alptraum wird wahr. Niemand kann einen darauf vorbereiten, niemand einem den Schmerz nehmen und immer ist der Weg durch diesen Verlust hindurch ein anderer. Hier fallen mir die erst kürzlich veröffentlichte Zeilen von Alissa und Robbie Parker ein, die vor zwei Jahren ihre sechsjährige Tochter Emilie bei dem unfassbaren tragischen Amoklauf in the Sandy Hook Elementary School verloren haben...

"...Being in dark places feeling the worst pain possible has a strange way of teaching you to not take for granted the light around you.  Happy endings come to those who walk towards it, instead of turning their backs to it..." (Alissa Parker on their Blog, March 2015)

HEUTE NUR DER WUNSCH INNEZUHALTEN...HEUTE NUR DER WUNSCH INNEZUHALTEN...

Es hat mich sehr berührt diese Zeilen zu lesen und immer wieder bewundere ich die Stärke dieser Familie, die durch diesen Alptraum mit soviel Liebe, soviel Kraft und soviel Mut hindurchgeht und in ihrem eigenen Schaffen sich "ein Stück Zukunft" von Emilie zurückholt. 

"...True happiness is not always about the ending, instead its finding it in the everyday..." (Alissa Parker on their Blog, March 2015)

so wahr, und vielleicht auch schon schmerzlich gespürt...aber eine Botschaft, die bleibt...hier und jetzt...das Glück im Moment finden...So viel Mut macht vielleicht ein bißchen Hoffnung für andere. Der Weg dahin ist, wie gesagt, immer ein individueller. 


Und dem Gefühl entsprechend lassen wir uns heute statt von den üblichen Lieblingsklicks ins Netz von diesen Klängen leiten und sind in Gedanken bei allen, die dem Verlust an einem geliebten Menschen geschuldet ihren eigenen Weg durch Schmerz und Trauer finden müssen. Wir sind bei euch, wir fühlen mit...ihr seid nicht allein...


(images by frauheuberg 2015, music by All Sons and Daughters via Relevant.TV)








März 24, 2015

BookLOVE: "DRUCKSACHE!" von Jenny McCabe

BookLOVE: "DRUCKSACHE!" von Jenny McCabeJetzt wo der Frühling langsam Einzug hält, hat man wieder richtig Lust auf frische Farben und neue Accessoires Zuhause. Und wäre es nicht viel schöner seine eigenen individuellen Wohnbegleiter zu gestalten? 

Mit dem liebevoll illustrierten Buch "DRUCKSACHE! 35 Lieblingsstücke zum Selbermachen für jedes Zuhause" von Jenny McCabe hätte man den richtigen kreativen Partner an seiner Seite. Jenny McCabe zeigt in Ihrem Buch wie man mit unterschiedlichen Drucktechniken wunderschöne individuelle Wohnaccessoires zaubern kann. Vom einfachen Kartoffeldruck über Schablonen,- und Siebdruck bis hin zu digitalen Druckverfahren wie Foto,- oder Keramiktransfer werden auch dem Anfänger in anschaulichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen die einzelnen Drucktechniken an wunderbaren DIY-Projekten nahegebracht. Da bekommen alte Beistelltische mit ein bisschen Geduld eine zweite Chance, werden Vorratsdosen zu neuen "federleichten" Lieblingsstücken in der Küche und die alte Teekanne freut sich über ein neues selbst bedrucktes "Kleid".

BookLOVE: "DRUCKSACHE!" von Jenny McCabeBookLOVE: "DRUCKSACHE!" von Jenny McCabe

Mit vielen hilfreichen Praxistips, kleinen informativen Grundlagen zum Nähen und vielen Vorlagen für originelle Druckmotive bietet dieses DIY-Buch eine umfassende Einführung in den Zauber des Druckens, Färbens und Stempelns. Ich selber war beim Durchblättern ganz begeistert von den vielen wunderschönen Druckideen und werde bestimmt das eine oder andere Projekt selber umsetzen. Jenny McCabe hat hier ein ausgesprochen liebevoll gestaltetes Kreativbuch zum Thema Drucken auf den Markt gebracht, dass durch seine einfachen Anleitungen und die zauberhaften Illustrationen besticht. 


"DRUCKSACHE! 35 Lieblingsstücke zum Selbermachen für jedes Zuhause" von Jenny McCabe ist im DVA-Verlag erschienen und kostet 22,99,- €.

Auf der Homepage des DVA-Verlages habt ihr die Möglichkeit in Ruhe durch eine Leseprobe des Buches zu blättern und euch vielleicht auch von dem Zauber dieses Buches einfangen zu lassen.

(Das Buch wurde mir netterweise vom DVA-Verlag als Rezensionsexemplar geschickt. Vielen Dank dafür - ich werde mich sicherlich hier und da immer wieder gerne inspirieren lassen ;meine Meinung bleibt aber wie immer davon unberührt)

(Foto Nr.1 von frauheuberg 2015, Foto Nr.2-4 Vorratsdosen mit Federn S.32/33 Abb. links ,Teemütze S.58/59 Abb. links, Tischchen auf Zack S.28/29 Abb.links mit freundlicher Genehmigung von der Deutschen Verlags-Anstalt, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH, copyright 2015, original photos by Emma Mitchell for CICO Books, copyright 2014, All Rights reserved) 

März 13, 2015

Lieblingslinks #7 2015...Träumen vom Wohnraumwunder?

Lieblingslinks #7 2015...Träumen vom Wohnraumwunder?Letztes Wochenende waren wir noch mal im Schnee unterwegs und haben Kindheitserinnerungen aufgefrischt und die ersten Frühlingssonnenstrahlen genossen. Ja, der Winter verabschiedet sich langsam und macht Platz für viel frisches Grün da draußen. Und auch hier drinnen zieht hier und da ein bisschen Frühlingsduft durchs Haus. So gerne würde ich auch endlich mal die vielen unaufgeräumten Ecken in unserem Kleinod umgestalten und mich von unnötigem Ballast befreien. 

Im Frühling ist eigentlich der richtige Zeitpunkt für einen Neuanfang, oder? Geht es euch manchmal auch so, dass die Spuren des Alltags euch über den Kopf wachsen? Dass man sich einfach manchmal wünscht, dass über Nacht die Heinzelmännchen ein Wohnraumwunder vollbringen und man am nächsten Morgen die eigenen vier Wände nicht mehr erkennt?

Ach ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt´.Vielleicht wächst mein Tatendrang über Nacht ins Unermessliche und wenn nicht, dann freue ich mich über meine Lieblingsecken und lass mich einfach von neuen Wohnideen treiben. Was ist schon perfekt? Meistens ist gerade das Unperfekte viel charmanter und gemütlicher, oder? Was meint Ihr? Es zeigt uns so wie wir sind...jetzt und hier...ohne Retusche und Bildbearbeitung...einfach uns und unseren Lebensraum, auch wenn das ein Haus voller nicht gewischte Böden, noch volle Umzugskisten, zahlreiche Zeitschriftenstapel und unaufgräumte Küchenschränke bedeutet. Sie gehören einfach auch zu unserem Leben.

Dazu fallen mir gerade diese wunderbaren Worte von Tori Amos ein:


2015-03-12 11.53.04 1Lieblingslinks #7 2015...Träumen vom Wohnraumwunder?

So wahr und daher verabschiede ich mich jetzt erst einmal, ein paar Alltagsimpressionen und Lieblingslinks mit dem Kleines Freudenhaus im Gepäck, in ein hoffentlich sonniges Frühlingswochenende...mit Pommes und Mayo inklusive...ich liebe Freitage... 

Ach, und du Home Sweet Home, kannst ja auch schon mal ohne mich mit dem Aufräumen anfangen, ja!? Alles Liebe und bis nächste Woche...


Lieblingslinks #7 2015...Träumen vom Wohnraumwunder?Lieblingslinks #7 2015...Träumen vom Wohnraumwunder?Lieblingslinks #7 2015...Träumen vom Wohnraumwunder?


+ VIALIIVIA ... ein Moment für DICH!!! + VIALIIVIA ... a moment for YOU!!!
+ leckere Zauberreise mit METTELINGAARDdelicious magic trip with METTELINGAARD
+ träumen von vergangenen Zeiten mit valdirose + dreaming about the past with valdirose
+ GOTUJE, BO LUBI ...denn Food is Good!!! + GOTUJE, BO LUBI...because Food is good!!! 
+ noch ein bisschen NYC Vibes, gefällig, my sister? + a little bit NYC Vibes, dear sister?
+ Wednesdays at home mit LOBSTER & SWANWednesdays at home mit LOBSTER & SWAN
+ MAX & MORITZ...wieder im Shoppingfieber + MAX & MORITZ...again in the shopping fever
+ Mal dich ins Glück mit LOVLEYLIFE !!! + Paint into Happiness with LOVLEYLIFE !!!
+ für little big E..."Keep you safe" + for little big E..."Keep you safe"


(images by frauheuberg 2015, music by JJHeller via Bandcamp , quote by Tori Amos)
Blog Widget by LinkWithin